10.06.2018 - 16 Mannschaften traten in Unterneukirchen an beim Turnier der Hufeisenfreunde Leidmann. Zangberg war vertreten mit Elsa Kern, Jochen Rost, Gerhard Waldmann und Hermann Huber. Bis zur Pause musste man schon drei Punkte gegen die beiden Mannschaften von Thalhausen I und III abgeben. Nach dem Sieg gegen Trostberg II hatte man alle Trümpfe in der Hand, verspielte aber gegen die späteren Turniersieger "De Oidn Viere" einen 15:0 Vorsprung und gegen Eggstätt gab man eine 11:3 Führung aus der Hand. Somit erreicht man nur ein Punkteverhältnis von 7:7 und eine Eisennote von 1,432. Der Stimmung tat dies aber keinen Abbruch und im schönen Biergarten der Brauerei Leidmann genoss man den späten Nachmittag bei der Siegerehrung.

Die Ergebnisliste zum Download.

Turnierplatz mit Blick auf die Streichenkirche02.06.2018 - Vitus Meyer, Jakob Kern, Hermann Huber und Stefan Thurner nahmen am mit 23 Mannschaften gut besetzten Turnier in Schleching teil. Für alle Teilnehmer war es das erste 18m Turnier der Saison und so musste man sich erst an die Weite wieder gewöhnen. Das erste Spiel ging prompt mit 3:23 gegen Schnaitsee verloren und auch gegen Kelchsau konnte man mit 3:12 Punkten noch keine Pluspunkte erzielen. Ein etwas glücklicher Sieg gegen Kössen brachte dann die Wende und im weiteren Turnierverlauf musste man sich nur noch den Freunden aus Kirchdorf knapp geschlagen geben. Auch den späteren Turniersieger aus Nussdorf (17:6 im Finale gegen Söchtenau) konnte man bezwingen und somit konnte ein respektabler dritter Platz in der Gruppe erreicht werden.

Mit dem Wetter hatte man Glück: durch die Bewölkung war es nicht zu heiß und zwei kurze Regengüsse taten keinem weh.

Die Ergebnisliste zum Download.

Entspannung nach dem Wettkampf

31.05.2018 - Beim diesjährigen KSK-Kreisturnier in Salmanskirchen traten gleich fünf Zangberger Werfer zur Titelverteidigung an. Konrad Wittmann, Peter Ebert, Josef Pulzer, Christian Thurner und Armin Märkl konnten in der Gruppe Blau mit drei Niederlagen den dritten Platz erreichen und qualifizierten sich damit für das Finale um den Wanderpokal im Landkreis Mühldorf. Dort musste man sich aber den Hufeisenkameraden aus Salmanskirchen geschlagen geben und diese konnten auch das Finale um den Hermann-Hargasser-Gedächtnispokal mit 12:11 gegen die Mannschaft von Leidmann Unterneukirchen für sich entscheiden.

Bei der anschließenden Italienischen Nacht am Pfarrhof verbrachte man noch gemütliche Stunden in geselliger Runde.

Das Gesamtergebnis zum Download.

test13.05.2018 - Aufgrund von Terminschwierigkeiten konnten wir für das Turnier in Tüssling nur ein Dreierteam mit Konrad Wittmann, Vitus Meyer und Gerhard Waldmann stellen. Kulanterweise erlaubten die Veranstalter in Absprache mit den anderen Mannschaften den Einsatz eines vierten Eisens, das zumeist von Vitus Meyer geworfen worde.
So war der Nachteil zumindest etwas ausgeglichen und mit nur drei Niederlagen erreichte man den zweiten Platz in der Gruppe. Angetreten waren 18 Mannschaften. Das Finale gewann Söchtenau mit 21:20 Punkten gegen Schleching.

Die Ergebnisliste zum Download.

Landrat Georg Huber mit Konrad Wittmann, Stefan Thurner, Tobias Thurner, Christian Thurner, Kreisbrandrat Harry Lechertshuber und Hufeisenleiter Jakob Kern28.04.2018 - Mit einem noch nie dagewesenen Erfolg endete das Feuerwehrturnier in Mühldorf. Die ausrichtenenden Zangberger traten mit zwei Mannschaften an und beide Teams gewannen ihre Gruppe. Im Finale konnte sich erst in der Verlängerung Zangberg I vor Zangberg II durchsetzen. Angetreten waren 16 Moarschaften, darunter auch Grünthal und Erasmus mit zwei Mannschaften sowie die Feuerwehrfreunde aus Engersdorf in Oberösterreich.

In der Gruppe Rot war Zangberg II angetreten. Nur gegen Kraiburg mussten Jochen Rost, Hermann Huber, Herbert Loibnegger und Vitus Meyer einen Punkt abgeben und konnten sich mit 13:1 Punkten durchsetzen. Die Gruppe Blau gewann Zangberg I, angetreten mit Konrad Wittmann, Christian, Tobias und Stefan Thurner mit einer weißen Weste.

Im Finale lag die erste zunächst mit 8:0 voraus, ehe Zangberg II in der vierten Kehre der Ausgleich gelang. Mit einem Risikowurf in der 5. Kehre wollte man sich einen 5 Punkte Vorsprung sichern, aber das Glück war auf Seiten der ersten, die dadurch drei Punkte bekam. Aber in der letzten Kehr konnte die Zweite wiederum ausgleichen, womit eine Verlängerungskehre notwendig war. Diese gewann schließlich die erste Mannschaft und somit wurde der Wanderpokal zum insgesamt dritten Mal gewonnen und verbleibt nunmehr in Zangberg.

Hochspannung beim Finale der beiden Zangberger MannschaftenDie Ergebnisliste zum Download.

 

19.04.2018 17:58 - Für das Turnier im Feuerwehrausbildungszentrum Mühldorf des Kreisfeuerwehrverbandes am 28. April 2018 um 13 Uhr sind bisher folgende Meldungen eingegangen: 
  Zusagen Gemeldet Absagen Gemeldet
1 FF Engersdorf (OÖ) 18.04.2018 20:00 FF Allmansau 15.04.2018 12:35
2 FF Erasmus 1 18.04.2018 14:43 FF Au am Inn 16.04.2018 19:30
3 FF Erasmus 2 18.04.2018 14:43 FF Berg 19.04.2018 10:36
4 FF Grünthal 1 15.04.2018 12:04 FF Mühldorf a. Inn 17.04.2018 08:15
5 FF Grünthal 2 15.04.2018 12:04 FF Obertaufkirchen 12.04.2018 20:44
6 FF Guttenburg 15.04.2018 11:42    
7 FF Heldenstein 11.04.2018 14:20    
8 FF Kraiburg 08.04.2018 10:57    
9 FF Lauterbach 17.04.2018 15:34    
10 FF Polling 07.04.2018 16:54    
11 FF Salmanskirchen 10.04.2018 17:58    
12 FF Waldkraiburg 12.04.2018 19:24    
13 FF Zangberg 1 01.04.2018 13:57    
14 FF Zangberg 2 19.04.2018 18:00    
15 PI Mühldorf PI 11.04.2018 15:12    
16 WF Nitrochemie 11.04.2018 15:12