Hermann Huber ehrt Jakob Kern für 100 Turniere19.10.2014 Gut besucht war das Saisonabschlussessen, das heuer wieder in der Brauereigaststätte Stierberg stattgefunden hat. Traditionell sind ja auch die Partnerinnen dazu eingeladen und gemeinsam verbrachte man einen gemütlichen Abend. In diesem Rahmen wurde Jakob Kern geehrt, der in dieser Saison sein 100. Turnier für die Zangberger Hufeisenfreunde bestritten hat.

 

Die Sieger vom Anger: Jochen und Michael Rost, Herbert Loibnegger und Gerhard Pusch mit dem Wanderpokal03.10.2014 Wiederum waren 9 Mannschaften am Zangberger Dorfplatz zur Ortsmeisterschaft angetreten. Darunter erstmal auch eine neu formierte Damen-Mannschaft, die das Turnier wesentlich bereichert haben. Schon mittags hatte sich der Nebel verzogen und bei strahlendem Sonnenschein nahm das Turnier einen äußerst spannenden Verlauf. Zum Schluss waren 4 Mannschaften an der Spitze punktgleich und so musste die Eisennote über den Turniersieg entscheiden. Mit 12:4 Punkten und einer Eisennote von 2,847 gewann die Mannschaft vom Anger mit den Werfern Jochen Rost, Michael Rost, Gerhard Pusch und Herbert Loibnegger knapp vor den Weilkirchenern, die eine Eisennote von 2,714 erreichten. Es folgten die Skiabteilung (2,262) sowie die Titelverteidiger von der KSK (1,971). Platz 5 mit 8:8 Punkten und einem Quotienten von 1,175 erreichte die SpVgg Seniorenmannschaft vor den punktgleichen Werfern der Feuerwehr (0,901). Es folgten auf dem 7. Platz die Pferdefreunde (4:12)  und auch bei den beiden letztplatzierten Mannschaften gab die Eisennote den Ausschlag. Der Schützenverein lag mit 2:14 Punkten und der Eisennote 0,261 knapp vor den wilden Hühnern (0,178). Die Siegerliste gibt es hier zum Download.

Das Teilnehmerfeld am DorfplatzBei der Siegerehrung zeigt sich Hufeisenleiter Jakob Kern erfreut über die gute Teilnahme und konnte den wilden Hühnern auch noch einen kleinen flüssigen Trostpreis  überreichen, der auch umgehend konsumiert wurde.

Bis in die späten Abendstunden saß man noch gemütlich am Dorfplatz und freute sich über den stimmungsvollen Saisonabschluß.

 

 

Die teilnehmenden Mannschaften
1. Platz Anger 2. Platz Weilkirchen
3. Platz Skiabteilung 4. Platz KSK
5. Platz SpVgg Senioren 6. Platz Feuerwehr
7. Platz Pferdefreunde 8. Platz Schützenverein
9. Platz Die wilden Hühner  

 

Turnierplatz in Kirchdorf21.09.2014 - Zum letzten größeren Turnier in diesem Jahr zog es die Zangberger Hufeisenwerfer wieder ins benachbarte Tirol. Nach Kirchdorf fuhren Jakob und Elsa Kern, Hermann Huber, Herbert Loibnegger und Konrad Wittmann. Trotz wechselhafter Leistungen konnte man in der Gruppe A den 6. Platz von 11 Mannschaften belegen. Riesenglück hatte man mit dem Wetter. Statt des vorhergesagten Dauerregens kam es nur zu einem kurzen Schauer während des Turniers mit insgesamt 22 Mannschaften. Auch das Finale zwischen Biberg und Kössen musste wegen eines Schauers kurz unterbrochen werden. Biberg setzte sich klar mit 24:3 Punkten durch.

Zangberger in Tirol: Jakob Kern, Konrad Wittmann, Elsa Kern, Herbert Loibnegger, Hermann HuberBei der Siegerehrung unterhielt man sich gut mit den anderen Mannschaften und bei der Heimreise kehrte man sogar noch kurz in Kössen in der Sportalm ein.

Das Gesamtergebnis hier zum Download.

Die Finalrunde31.08.2014 - Mit einem guten 6. Platz kehrten Peter Ebert, Jochen Rost, Konrad Wittmann und Vitus Meyer aus Kössen heim. Nach einem Blitzstart mit 6:0 Punkten brach man zwar etwas ein, aber konnte schließlich mit einem ausgeglichenen Ergebnis von 12:12 Punkten bei einer Stocknote von 1,884 die 13er Gruppe abschließen.

Sieger wurde nach der Finalrunde der vier Gruppensieger die Mannschaft vom Biberg. Angetreten waren bei dem Mega-Turnier diesmal 51 Mannschaften in 4 Gruppen und fast schon traditionell wurde der Wettkampf von teilweise starkem Regen begleitet.

Die Preise

Hier das Gesamtergebnis zum Download.

 

Das gut gefüllte Festzelt in Thalhausen23.08.2014 - Wie schon im Vorjahr konnten auch heuer die Zangbergr Hufeisenfreunde in Thalhausen nicht an die guten bisherigen Saisonleistungen anknüpfen. Mit 10:12 Punkten und einer Eisennote von 1,237 belegte man in der Gruppe B den achten Platz von 12 Mannschaften. Erfreulicherweise waren heuer 23 Mannschaften angetreten und das Finale der Gruppensieger konnte Thalhausen mit 15:14 gegen Maisenberg für sich entscheiden.

Die Zangberger waren angetreten mit Peter Ebert, Jakob Kern, Gerhard Waldmann und Hermann Huber. Trotz der nicht so tollen Leistung und der ausgegangenen Grillhendl verbrachte man noch eine gemütliche Zeit mit den befreundeten Hufeisenmannschaften im kleinen Festzelt in Thalhausen.

Das Gesamtergebnis hier zum Download.

 

Die Turniersieger Tobias, Bernhard und Gerhard Thurner mit Josef Wastlhuber03.08.2014 - Nachdem im Vorjahr die Oberbergkirchner das VG-Turnier gewannen, ging der Wanderpokal dieses mal wieder nach Zangberg. Mit 16:0 Punkten holten sich die Thurners mit Josef Wastlhuber,Tobias, Gerhard und Bernhard Thurner den Turniersieg vor den Zangberger Hufeisenfreunden, die sich mit 14:2 Punkten nur dem Sieger geschlagen geben mussten. Bereits im 1. Spiel des Turniers trafen die beiden Favoriten aufeinander und durch eine unglückliche 4. Kehre entschied sich das Spiel zugunsten der Thurners. Für die Hufeisenfreunde warfen Elsa Kern als Moar, Hermann Huber, Jakob Kern und Josef Pulzer.

Die weiteren Plätze belegten Lohkirchen, Schönberg 1, Schönberg 2, de Loipfinga, SVO AH und Englbrecht & Co. Der Wettkampf fand im Rahmen des Oberbergkirchner Dorffestes statt und Organisator Christian Englbrecht vollzog die Siegerehrung gemeinsam mit Bürgermeister Michael Hausperger.

Das Gesamtergebnis zum Download.