08.11.2004 - Die gesamten Ergebnisse des Jahres 2004:

Weiterlesen...

Elsa Kern, Jakob Kern, Thomas Rauscheder und Georg Rauscheder vom Siegerteam mit dem Pokalspender Konrad Wittmann

12.09.2004 - Nach mehr als 20 Jahren fand auf dem Dorfplatz in Zangberg wieder eine Ortsmeisterschaft im Hufeisenwerfen statt. Obwohl der Wettergott den ausrichtenden Hufeisenfreunden der KSK Zangberg diesmal nicht wohlgesonnen war, fanden sich 9 Mannschaften zusammen, die im teils strömenden Regen um den neuen Wanderpokal, vom 2. Vorstand der KSK Konrad Wittmann gestiftet, kämpften.
Mit nur zwei verlorenen Spielen konnte sich die Moarschaft Weilkirchen vor den Mannschaften der Feuerwehr und der AH-Mannschaft der Spielvereinigung durchsetzen. Bei einem deftigen Schweinebraten für alle Teilnehmer traf man sich anschließend im Gasthaus Sedlmayr zur Siegerehrung.
Die Ergebnisliste: 1. Weilkirchen (12:4 Punkte, 2,434 Eisen); 2. Feuerwehr (10:6, 1,537); 3. SpVgg AH (10:6, 1,400); 4. KSK (10:6, 1,324); 5. SpVgg Skiabteilung (8:8, 1,267); 6. Fa. Wölfl (8:8, 0,831); 7. Anger (6:10, 0,822); 8. Gemeinderat (6:10, 0,736); 9. SpVgg Senioren (2:14, 0,148)
Unser Bild zeigt Elsa Kern, Jakob Kern, Thomas Rauscheder und Georg Rauscheder vom Siegerteam mit dem Pokalspender Konrad Wittmann.

Bürgermeister Franz Märkl. Sieger Vitus Meyer, Pokalspender Josef Pulzer, Hufeisenleiter Jakob Kern

25.07.2004 - Im Rahmen des diesjährigen Dorfweiherfestes fand auch heuer wieder die Dorfmeisterschaft im Hufeisen-Zielwerfen statt. Dabei müssen die Werfer auf 16 m mit drei verschiedenen Hufeisen eine möglichst geringe Gesamtdistanz erreichen. Nach einer spannenden Vorrunde konnten sich die zehn besten Werfer für das Finale qualifizieren. Bemerkenswert ist, dass es einer Gesamtweite von 54 cm bedurfte, um überhaupt in die Endrunde einzuziehen.
Im Finale konnte sich Vitus Meyer bereits zum zweiten Male in Folge und zum dritten Mal insgesamt mit einer Weite von 48 cm durchsetzen. Damit geht auch der vom CSU-Ortsverbandsvoritzenden Josef Pulzer gestiftete Wanderpokal endgültig in seinen Besitz über. Zweiter wurde Hermann Huber mit 59 cm vor Jochen Rost mit 94 cm. Die weiteren Plätze: 4. Gerhard Waldmann (107 cm), 5. Josef Pulzer (114 cm), 6. Konrad Wittmann (115 cm), 7. Siegfried Lohr (119 cm), 8. Georg Buchner (122 cm), 9. Josef Wastl (169 cm), 10. Jakob Kern (333 cm).
Im Rahmen der Siegerehrung gab Hufeisenleiter Jakob Kern noch bekannt, dass am Sonntag, den 12. September, ein Turnier für alle Vereine, Betriebe, Familien und Bürger der Gemeinde Zangberg stattfindet.
Unser Bild zeigt Bürgermeister Franz Märkl, den Sieger Vitus Meyer, Pokalspender Josef Pulzer sowie Hufeisenleiter Jakob Kern.

Schiedsrichter Gerhard Thurner sowie Hermann Huber, Josef Wastlhuber, Jakob Kern, Vitus Meyer und Konrad Wittmann03.07.2004 - Einen äußerst spannenden Verlauf nahm das diesjährige Turnier der Hufeisenfreunde der KSK Zangberg am Zangberger Dorfplatz, waren doch von den acht teilnehmenden Mannschaften sieben punktgleich. Wie schon im Vorjahr konnte die Heimmannschaft mit nur zwei verlorenen Spielen den Sieg erringen. Bei der anschliessenden Siegerehrung im Gasthaus Wagner-Wirt konnte Hufeisenleiter Jakob Kern schöne Sachpreise verteilen.
Die Platzierungen im einzelnen:
1. Zangberg (10:4 Punkte), 2. Hart (8:6; Eisennote 0,970), 3. Moni's Bierstüberl Herren (8:6; 0,802), 4. Netzsch I (6:8; 1,207), 5. Netzsch II (6:8; 1,143), 6. Salmanskirchen (6:8; 1,125), 7. Velden (6:8; 0,861), 8. Moni's Bierstüberl Damen (6:8; 0,744)
Unser Bild zeigt Schiedsrichter Gerhard Thurner sowie Hermann Huber, Josef Wastlhuber, Jakob Kern, Vitus Meyer und Konrad Wittmann von der siegreichen Mannschaft.

 

Hufeisenleiter Robert Eder, Hans Brummer, Moar Konrad Wittmann, Alfred Huber, Hermann Huber, Bürgermeister Konrad Sedlmeier

19.06.2004 - Die diesjährigen Hufeisen-Meisterschaften der VGem Oberbergkirchen fanden auf dem Sportplatz in Lohkirchen statt.
Bei gutem Wetter konnte sich nach einem spannenden Verlauf die Moarschaft Zangberg I mit den Werfern Konrad Wittmann, Hans Brummer, Alfred Huber und Hermann Huber ungeschlagen mit 12:0 Punkten durchsetzen und den von Franz Bauer aus Irl gespendeten Wanderpokal in Empfang nehmen. Auf den weiteren Plätzen folgten Lohkirchen I (10:2), Zangberg 2 (8:4), Lohkirchen 2 (6:0), Oberbergkirchen 1 (4:8), Schönberg 2 (2:10) und Schönberg 1 (0:12).
Bei der abschließenden Siegerehrung bedankte sich Hufeisenleiter Robert Eder (Brodfurth) bei den Mannschaften für die Teilnahme und konnte schöne Brotzeitpreise verteilen.
Im Bild von l. n. r.: Hufeisenleiter Robert Eder, Hans Brummer, Moar Konrad Wittmann, Alfred Huber, Hermann Huber, Bürgermeister Konrad Sedlmeier.

Kommende Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Sonnenaufgang / -untergang

In Atzging geht am 25.02.2018 um 07:01 die Sonne auf und um 17:44 wieder unter.