25.09.2005 - Die siegreiche Mannschaft mit Pokalspender Konrad WittmannMit einem abermaligen Sieg der Mannschaft aus Weilkirchen endete die nunmehr zweite Auflage der Zangberger Ortsmeisterschaft im Hufeisenmannschaftswerfen. Die Mannschaft um Moar Georg Rauscheder mit Elsa Kern, Jakob Kern und Thomas Rauscheder schaffte sogar das Kunststück, ohne Punktverlust aus dem Turnier zu gehen und konnten den von Konrad Wittmann gestifteten Wanderpokal erneut in Empfang nehmen.

Im Gegensatz zum vorigen Jahr, als Dauerregen herrschte, war den Teilnehmern heuer ein herrlicher Spätsommernachmittag vergönnt. Mit der Rekordbeteiligung von 13 Mannschaften nahm das Turnier einen harmonischen Verlauf und erfüllte seinen Zweck zur Belebung der Dorfgemeinschaft vollkommen. Auf den weiteren Plätzen folgten die Mannschaften vom Anger und Feuerwehr II.

Das Gesamtergebnis:

Rang
Mannschaft
Punkte
Eisennote
1.
Weilkirchen
24
:
0
7,056
2.
Anger
20
:
4
2,853
3.
Feuerwehr II
18
:
6
4,920
4.
SpVgg Fussball AH
18
:
6
1,940
5.
SpVgg Skiabteilung
14
:
10
1,930
6.
Brummer-Tigers
14
:
10
1,109
7.
KSK
12
:
12
1,008
8.
Gemeinderat
10
:
14
1,193
9.
Pferdefreunde Englhör
8
:
16
0,713
10.
SpVgg Fussball Senioren
6
:
18
0,345
11.
Feuerwehr III
6
:
18
0,330
12.
Feuerwehr I
4
:
20
0,205
13.
Gasthaus Sedlmayr
2
:
22
0,182