30.04.2005 - Die Siegermannschaft aus Salmanskirchen mit den Ehrengästen und den Zangberger HufeisenfreundenDie Kameraden aus Salmanskirchen gewannen zum zweiten Male das Hufeisenturnier im Feuerwehrausbildungszentrum Mühldorf. In einem spannenden Endspiel konnte sich die erste Mannschaft der Salmanskirchner gegen die zweite Mannschaft mit 12 : 9 nach Verlängerung durchsetzen.

Bereits am Vormittag machte sich das Aufbaukommando der Zangberger Hufeisenfreunde mit Jakob Kern, Jochen Rost, Vitus Meyer und Hermann Huber nach Mühldorf auf, um die 11 Bahnen für die insgesamt 20 Mannschaften vorzubereiten. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen wurde diese Aufgabe mit der gewohnten Präzision erledigt. Kurz darauf trafen dann auch schon die ersten Mannschaften ein, um sich vor Turnierbeginn noch warm zu werfen.

Der Moar aus Engersdorf in Oberösterreich mit Moar Sepp Pulzer aus Zangberg Auch die Feuerwehrkameraden aus Engersdorf in Oberösterreich warum wiederum vertreten.

Ehren-Kreisbrandrat Benedikt Weinbauer begrüßte die Moarschaften im Namen des zeitweilig verhinderten Kreisbrandrates Karl Neulinger und wünschte einen guten Verlauf.

Turnierleiter Jakob Kern aus Zangberg schloss sich den Wünschen an und nach Verteilung der Spiegel an die in zwei Zehnergruppen aufgeteilten Teilnehmer begann das Turnier, welches unter der souveränen Leitung von Schiedsrichter Alois Höpfinger aus Aschau stand.

Schiedsrichter Alois Höpfinger im EinsatzEs entwickelten sich spannende Duelle und nicht wenige Male entschieden nur Millimeter und das berühmte Quäntchen Glück über Sieg oder Niederlage.

Schliesslich setzten sich dann aber doch die besten Mannschaften in ihren Gruppen durch und die Überraschung war gar nicht so gross, als feststand, dass beide Mannschaften aus Salmanskirchen das Endspiel erreicht hatten.

Somit stand schon vor dem Finale fest, dass der von stellvertretender Landrätin Eva Köhr gestiftete Wanderpokal ein weiteres Jahr in Salmanskirchen stehen wird.

 

Hochspannung beim FinaleBeim Finale wurde bis auf eine Ausnahme zielsicher geworfen. Salmanskirchen 1 um Moar Peter Hargasser versäumte es in der vierten Kehre durch drei Fehlwürfe beim Punkten nämlich, das Spiel vorzeitig zu entscheiden, doch mehr als die Verlängerung um eine Kehre war für die zweite Mannschaft aus Salmanskirchen um Moar Siegfried Lohr nicht mehr drin.

 

Die Siegerehrung fand im Rahmen des traditionellen Grillfestes im Feuerwehrausbildungszentrum Mühldorf statt. Kreisbrandrat Karl Neulinger begrüsste als Ehrengäste unter anderem stellv. Landrätin Eva Köhr, MdB Stephan Mayer sowie die Bürgermeister Klika aus Waldkraiburg, Knoblauch aus Mühldorf und Loher aus Kraiburg. Natürlich wurde der Doppelerfolg von den Salmanskirchnern noch gebührend gefeiert und viele Teilnehmer blieben noch bis in die späten Abendstunden.

Siegfried Lohr, Moar von Salmanskirchen 2, beim AnwurfJosef Pulzer von Zangberg 1 bei der Siegerehrung mit Kreisbrandrat Karl Neulinger, MdB Stephan Mayer und stellv. Landrätin Eva Köhr

Hier die Ergebnisse der einzelnen Gruppen, die Siegerliste steht hier auch zum Download bereit.

 Gruppe Rot    
      
Rang
Moarschaft
Punkte


Eisen
1.
FFW Salmanskirchen 1
17
:
1
4,447
2.
FFW Pürten
12
:
6
2,520
3.
FFW Zangberg 1
12
:
6
2,013
4.
FFW Lauterbach
12
:
6
1,522
5.
FFW Kraiburg
10
:
8
1,750
6.
FFW Erasmus 1
7
:
11
0,821
7.
FFW Heldenstein
7
:
11
0,715
8.
FFW Aschau 2
7
:
11
0,581
9.
FFW Engersdorf
6
:
12
0,669
10.
FFW Waldkraib. 2 Damen
0
:
18
0,050
      
 Gruppe Blau    
      
Rang
Moarschaft
Punkte


Eisen
1.
FFW Salmanskirchen 2
16
:
2
2,857
2.
FFW Guttenburg
14
:
4
2,725
3.
FFW Aschau 1
14
:
4
2,143
4.
FFW Grünthal
12
:
6
1,841
5.
FFW Stefanskirchen
10
:
8
1,699
6.
FFW Zangberg 2
8
:
10
1,441
7.
FFW Erasmus 2
6
:
12
1,016
8.
FFW Waldkraiburg 1
6
:
12
0,221
9.
Kreisbrandinspektion
4
:
14
0,314
10.
FFW Aschau 3
0
:
18
0,085