20.06.2019 - Zwei 10er Gruppen und eine Hobbygruppe mit 5 Mannschaften bildeten das Teilnehmerfeld des diesjährigen Hermann-Hargasser-Gedächtnisturnieres in Salmanskirchen. Gleichzeitig wird bei diesem Turnier auch die Kreismeisterschaft der Krieger- und Soldatenkameradschaften im Landkreis Mühldorf ausgetragen.
Zangberg stellte eine Mannschaft mit Konrad Wittmann, Hermann Huber, Herbert Loibnegger und Vitus Meyer.
Nach dem umkämpften Sieg gegen Trostberg musste man gleich im zweiten Spiel gegen Kelchsau eine Niederlage einstecken. Im weiteren Turnierverlauf stabilisierte sich die Mannschaftsleitung und musste man nur noch eine unglückliche Niederlage gegen Eggstätt 1 hinnehmen. In diesem Spiel gab es einen Wurf auf 5 Punkte, der jedoch das eigene Eisen aus dem Feld beförderte und so dem Gegner 9 Punkte brachte. Hart umkämpft war das letzte Spiel in der Gruppenphase gegen "De Oid'n Viere" aus Kraiburg, wo der letzte Wurf von Herbert Loibnegger die Entscheidung zugunsten der Zangberger brachte. Nachdem die Oid'n Viere abschließend noch die Kameraden aus Trostberg bezwangen, war Zangberg Gruppensieger. Im Finale um den Kreispokal traf man auf die Mannschaft von Salmanskirchen 1, die in der Gruppe Rot die beste Mannschaft des Landkreises war. Diese Finale konnten die Zangberger mit etwas Glück mit 12:8 Punkten für sich entscheiden.
Aufgrund des beginnenden Unwetters wurde das Finale um den Turniersieg gegen Leidmann Unterneukirchen nicht mehr ausgetragen und man einigte sich gütlich auf eine Wertung nach der Eisennote, die mit 2,085 zu 2,038 knapp zugunsten der Unterneukirchener ausfiel.
Aufgrund des ergiebigen Regenschauers war die Italienische Nacht abgesagt worden und die Siegerehrung fand im angrenzenden Feuerwehrgerätehaus statt. Dabei feierten die Zangberger gemeinsam mit den anderen Mannschaften eine tolle Turnierleistung und traten die Heimreise erst an, als die Abendsonne wieder hervortrat und man wieder trocken nach Hause kam.

Die gesamte Ergebnisliste hier zum Download.