Konrad Wittmann, Jakob Kern, Hermann Huber13.10.2013 - Im Landgasthof Eder in Habersam trafen sich die Zangberger Hufeisenfreunde zum diesjährigen Abschlussessen, zum dem traditionell auch die Partner eingeladen sind. 22 Personen waren anwesend.

Vor dem gemeinsamen Abendessen freute sich Hufeisenleiter Jakob Kern, an zwei Kameraden eine bronzene Statue für 100 geworfene Turnier überreichen zu dürfen. Konrad Wittmann und Hermann Huber erreichten fast zeitgleich diese Schallmauer. Grundlage hierfür ist die Statistik, die seit dem Jahre 1993 geführt wird. Danach traten die Zangberger seither bei insgesamt.148 Turnieren an. Für die beiden geehrten wartete Vitus Meyer noch mit einer netten Rechnung auf. Rechnet man im Schnitt 8 Mannschaften pro Turnier ergeben sich bei 6 Kehren pro Spiel 42 Würfe pro Turnier. Bei 100 Turnieren und einer Wurflänge von 16m warfen die beiden ihre Eisen damit über eine Gesamtstrecke von 67,2 km.