Steinplatte und Hufeisenwerfer21.09.2013 Das letzte offizielle Turnier in diesem Jahr bestritten die Zangberger Hufeisenwerfer in Kirchdorf in Tirol. 24 Mannschaften waren beim Wettbewerb um die handgeschnitzte "Koasa-Trophäe" angetreten. Leider kam die Sonne erst zum Finale zum Vorschein, welches die beiden angetretenen Kössener Mannschaften bestritten. Kössen 1 mit Stefan Stöckl-Berger sicherte sich den Wanderpokal mit einem 14:11 gegen Kössen 2.

Für die Zangberger verlief das Turnier eher unglücklich. Trotz vielfach guter Kehren musste man 6 Spiele verloren geben und dem sehr hohen Niveau des Turniers Tribut zollen. Kössen 1 und 2 im FinaleWiederum war die immer noch ungewohnte Weite von 18 m vor allem beim Wechsel der Bahn eine Schwierigkeit für sich. Dennoch zeigten sich Jochen Rost, Jakob Kern, Hermann Huber und Vitus Meyer mit dem 7. Platz in der Gruppe A zufrieden und beim gemütlichen Beisammensein nach der Siegerehrung war die Stimmung so prächtig, daß man als letzte Gastmannschaft die Heimreise antrat.

Die Siegerliste wie immer hier zum Download.

 

 

 

 

Plattenwerfer-Würste von Martin Gründler aus Kössen