Turnier in Vagen17.06.2012 - Auch beim Turnier in Vagen musste die Zangberger Moarschaft mit Konrad Wittmann, Hermann Huber, Peter Ebert und Jochen Rost Lehrgeld bezahlen. Mit nur 5 gewonnenen Spielen (gegen Mittenkirchen, Vagen 3, Bad Aibling, Kirchdorf und Eggstätt) belegte man von 17 angetretenen Mannschaften den 14. Platz. Überlegener Sieger des Turniers wurde Kössen.

Turnier in VagenNicht nur die Wurfweite von 18 m, sondern auch die Tatsache, dass nicht nur in eine Richtung geworfen wurde, waren für die Zangberger ungewohnt und beeinträchtigten die Leistungen doch merklich. Einige Spiele verlor man nur knapp in der letzten Kehre, was aber auch als Zeichen dafür gelten kann, dass auf diese Weite einfach noch die Konstanz fehlt.

Turnier in VagenTrotz alledem war es nicht nur wegen des guten Wetters ein sehr schönes Turnier, bei dem wieder viele Bekanntschaften gemacht wurden. Die Siegerehrung fand im Gasthaus Schäffler statt, wo man das Turnier noch ausgiebig nachbetrachtet hat. Für alle Teilnehmer war es ein gelungener Ausflug und keiner hat die doch recht weite Anreise bereut.

Turnier in Vagen

 

Für das Endergebnis bitte hier klicken.